Erleben Sie Ostjütland

Ostjütland bildet eine gute Mischung aus fruchtbaren Landschaften und großen Wäldern, Küsten mit feinem Sand und quirligen und spannenden Städten. Ostjütland erstreckt sich ungefähr vom Kattegatt im Osten bis Viborg im Westen sowie von Fredericia im Süden bis Hobro im Norden.


Im Osten ragt Jütlands Nase, Djursland, ins Kattegat hinaus. Während der nördliche Teil aus einem einzigen Riesenklotz Kreide besteht, umfasst der südliche Teil zahlreiche Buchten und Meeresengen. Die abwechslungsreiche Landschaft beherbergt einige der größten Dolmen des Landes, interessante Kirchen, wunderschöne Herrenhäuser und malerischen Ortschaften. Die Stadt Ebeltoft bietet eine einzigartige Mischung aus idyllischen Straßen, Hafenkulisse und Strandleben.

Landschaftlich betrachtet ist das Seehochland rund um Silkeborg landes-weit am seenreichsten. Hier gibt es auch die höchsten Erhebung-en rund um die Ejer Bjerge. Eine Fahrt mit dem Raddampfer Hjejlen auf die Gudenau und eine Wanderung auf den Himmelbjerg sind Erlebnisse, die Sie sich nicht entgehen lassen sollten. Im Aqua-Aquarium & Zoo können Sie tollen Fischottern und Waschbären begegnen, und die Kinder werden den einzigartigen Wasserspielplatz im Park lieben.

Sie können auch mit Wasser und Wasserenergie bei einem Besuch am Energie-Museum bei Tangesee in der Nähe von Bjerringbro auf Tuchfühlung gehen. Sollten Sie auf einen beschwingenden Abstecher in wärmere Länder Lust bekommen, dann ist Randers Regenwald sicher einen Besuch wert. Im Moesgaard-Museum in Aarhus kann man sich hin-gegen auf eine spannende Reise zurück in Dänemarks Vergangen-heit begeben. Auf Schloss Clausholm kann man das Barock in voller Pracht erleben, und auf Gammel Estrup müssen Sie sich vor einem Besuch in dem todesgefährlichen grünen Turmzimmer hüten.

Fjorde und Wälder

Die breitmündigen Fjorde in Horsens und Vejle schneiden sich durch wunderschöne Naturlandschaften schön und harmonisch in das Land hinein. Vor allem die Küstenwälder bei Vejle Fjord sind wunderbare Orte für ruhige Spaziergänge. Vor der ostjütischen Küste liegen die kleinen Inseln Endelave und Tunø und die große Urlaubsinsel Samsø.

Im Landesinneren entspringen die Skjern Au und die Gudenau im selben Tal, münden aber jeweils in das Kattegat und die Nordsee. Von Tørring kann man nach Silkeborg oder weiter vorbei am Wasser-kraftwerk Tangeværket und Randers kanusegeln. Man kann auch entlang des alten Lastkahnweges von Silkeborg nach Randers wandern.

Des alten Heerweges

In Ostjütland finden sich immer noch Überreste des alten Heerweges, der in Viborg anfing und nach Süden führte. Ursprünglich wurde er für den Viehtransport verwendet, dient jetzt aber als Fahrrad- und Wanderweg. Jelling war in der Wikingerzeit Residenzstadt und verfügt über mehrere nationale Kulturdenkmäler, während Fredericia von dänischer Festungsgeschichte von Weltrang berichtet. Aarhus war schon in der Wikingerzeit eine bedeutende Stadt, während Skanderborg im Mittelalter um ein königliches Schloss heranwuchs. Silkeborg wurde erst Marktstadt, als Mitte der 1800er Jahre eine Papiermühle gebaut wurde.

 

Die Endlose Brücke - Aarhus

Bild: Robin Skjoldborg

Aarhus - Menschen auf Salling Roof top

Bild: © Photopop - VisitAarhus

Djursland Klippe

Bild: ©Jonas Togo

Interessantes Stadtleben und abwechslungsreiche Natur

Top 10 Aktivitäten im Ostjütland

  1. Robben-Safari und Wanderungen auf Samsø
  2. Kindgerechte Fahrradtour auf dem Naturpfad von Horsens bis Silkeborg
  3. Meerforellenangeln am Vejle Fjord
  4. Wanderung auf dem Heerweg, z.B. an der Gudenau-Quelle
  5. Kanufahrt auf der Gudenau von Tørring bis Silkeborg
  6. Mountainbiketour in Søndre Plantage bei Ebeltoft
  7. Kajakfahren im Nationalpark Mols Bjerge
  8. Kinderfreundliche Sandstrände bei Grenaa und Fjellerup auf Norddjursland
  9. Sportangeln in der wunderschönen Umgebung bei Sangstrup Klint
  10.  Wanderung mit Picknickkorb bis Schlossruine Kalø

Weitere Infos

Hier finden Sie Campingplätze im Ostjütland

Alle Ergebnisse anzeigen